Guck doch, Herr Knäbel!

Abpfiff in Sandhausen und das Stadion eskaliert. Peter Knäbel, Vorstand Sport beim FC Schalke 04, läuft an mir vorbei in den VIP-Raum. Ich denke mir: „Hä? Jetzt ist voll der Schalke-Moment – wie kann der nur“ Die Mannschaft sitzt vorm Gästeblock und das Stadion eskaliert fröhlich vor sich hin. Ein feuchter Traum in blau und weiß. ALLE HAPPY!

Es hätte ihn an Mailand erinnert, sollte Interims-Chef-Trainer Mike Büskens später in der Pressekonferenz sagen.

Alles feiert, ich feiere mit. Nach einer Weile, denke ich mir: „Ey, der hat doch auch das ganze Jahr kaputt malocht, dass wir jetzt da stehen, wo wir stehen und warum die Leute SO ausgelassen sind, nach ALL DER ZEIT, Corona, Abstieg, DiesDas…“ 🤯

So geht das nicht.

Auch ein Sport-Vorstand beim FC Schalke 04 hat diesen Moment mit zu erleben. Ich renne in den VIP-Raum, der wirklich näher an dem von Wattenscheid 09 ist, als der bei uns. Nur 2 von 5 Sterne aber alle super nett beim SV Sandhausen aber es gibt keine Pommes. 🤭

Ich laufe auf Peter zu und sage: „Hömma, du kannst jetzt nicht hier alleine sitzen – komm mit raus und guck dir dat an.

„Du bist Pepo, ne? Darf ich Pepo zu dir sagen?“

„Wenn ich Herr Knäbel zu dir sagen darf! Komm jetzt mit!“ 😂

Ich hatte den Mann zuvor noch nie gesprochen.

Er brauchte noch einen Moment, vermutlich um sich zu sammeln, während ich ihm erklärte, dass das jetzt kein Franz-Beckenbauer-Mittelkreis-Moment für ihn sein könne, bis er mir endlich zurück auf die Haupttribüne folgte in Sandhausen. Dem Synonym für furchtbare Zweitklassigkeit.

Während Fans und Mannschaft weiter zusammenschmolzen, wie es das seit Jahren nicht mehr auf Schalke gegeben hatte, stehe ich da mit Peter Knäbel Arm in Arm.

Schalke ist größer als Fußball. Schalke ist ein Gefühl und Schalke ist für alle. Vom „Penner anne Bude“ bis zum Vorstand Sport. Schalke 04 sind wir alle.

Kommentare (2)

  1. das wird er hoffentlich nicht mehr vergessen 🙂

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.